Vorbemerkung:

Im Spätsommer 2008 waren nach jahrelangen und kostspieligen, notwendigen und bedeutenden Anstrengungen die Sanie-rungsmaßnahmen der Kapelle St. Brigida auf dem Büraberg abgeschlossen (wie Conrad o. praem. der kath. Stadtpfarrer und Pfarradministrator von Ungedanken sinngemäß im Geleitwort resümierte). Für diesen Anlass hatten der geschichts-interessierte Chefarzt des Heilig-Geist-Hospitals in Fritzlar Dr. med. Peter Trosse und die Landeskonservatorin Dr. Katharina Thiersch vom Landesam für Denkmalpflege aus Marburg eine begleitenden Broschüre zusammengestellt. In ihr wurden die bis dato bekannte Geschichte der Kapelle, ihr Zustand und der Gang der Restaurierungsarbeiten geschildert, wie sie aus dem Bericht des Restaurators H. M. Hangleiter hervorgingen. 

Auf Bitten von Dr, Trosse, der damals dem gleichnamigen Förderverein für die Kapelle vorsaß, erstellte auch der Autor einen kurzen Abriß der bisherigen archäologischen Forschungsgeschichte unter Prof. Dr. Norbert Wand (+2004) und äußerte sich zu Details der Geschichte der umgebenden Büraburg, wie sich sich aus der Diskussion mit Fachkollegen über bauliche Besonderheiten der Befestigungsanlage ergeben hatten. 

 

Archäologie:

          © Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten. 

                                                                           Impressum:  Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-                                                                     Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist: Dr. phil. Johann-Henrich Schotten,  34560 Fritzlar-Geismar,

              E-Mail: holzheim@aol.com und fritzlar-fuehrungen@gmx.de         

                                   Titeldesign: nach Kathrin Beckmann                      

                                                                                        Dank an Horst Euler, Marlies Heer, Klaus Leise und Wolfgang Schütz für Hinweise und Tipps,                                                                                                                                                                                                           Johannes de Lange für die Scan-Vorlagen

                                                                    Die Seite ist nichtkommerziell und wird vom Verantwortlichen ausschließlich privat finanziert!