Vorbemerkung

Es ist sicher kein Zufall, daß nach den heimat- und naturkundlichen wie den archäologischen Veröffentlichungen von August Boley, die bis in die Vorkriegszeit zurückreichen, erneut ein Pädagoge eine der ersten Publikationen zur Tätig-keit der Ur- und frühgeshichtlichen Arbeitsgemeinschaft Fritzlar verfasst. Alfred Klisch war Realschullehrer, und Erd-kunde wie andere naturwissenschaftlichen Fragestellungen gehörten zu seinem selbstverständlichen Lehrinhalt. Die kleine (sicher privat finanzierte) Schrift ist auch als eine Art populär gehaltener "Rechenschaftsbericht" und als ein ge-wisser Vorläufer der späteren Fundberichte zu sehen. Sie kann in die Jahre 1955 oder 1956 datiert werden. Wie weit diese Broschüer verbreitet war, läßt sich heute nicht mehr rekonstruieren.

          © Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten. 

                                                                           Impressum:  Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-                                                                     Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist: Dr. phil. Johann-Henrich Schotten,  34560 Fritzlar-Geismar,

              E-Mail: holzheim@aol.com und fritzlar-fuehrungen@gmx.de         

                                   Titeldesign: nach Kathrin Beckmann                      

                                                                                        Dank an Horst Euler, Marlies Heer, Klaus Leise und Wolfgang Schütz für Hinweise und Tipps,                                                                                                                                                                                                           Johannes de Lange für die Scan-Vorlagen

                                                                    Die Seite ist nichtkommerziell und wird vom Verantwortlichen ausschließlich privat finanziert!