Vorbemerkung

Das Motiv für die Ausgrabung in Wehren "Hinter dem Siechenhause" werden im Text aufgeführt. Es zeigt sich hier ein Beispiel für die erfolgreiche Vorarbeit der Ur- und frühgeschichtlichen Arbeitsgemeinschaft Fritzlar, die  nicht nur für den archäologischen Forschungsstand der Region und für die Prähistorie insgesamt wichtig war sondern hier auch persönliche Folgen zeitigte. Die meisten der genannten Mitarbeiter enstammten der Mannschaft der erst ein 3/4 Jahr zuvor durchgeführten baubegleitenden Untersuchung in der Wochensakristei des "Domes" (ehem. Stiftskirche St. Peter) in Fritzlar unter der Leitung von cand. phil Johann-Henrich Schotten, der mit seiner Familie -neben der tätigen Hilfe durch den Museumsverein/Regionalmuseum- fachlich, logistisch und medizinisch Unterstützung leistete und ohnedies mit dem Ausgräber Hartmut Laumann (+2001) seit seiner Ankunft mit Prof. Frey aus Hamburg wissenschaftlich eng kooperierte.  Zu "Fachstudenten" wurden die Fritzlarer Michael Matthias (zuvor Jurastudent in Göttingen) und Philipp Ille (eigentlich aus dem Bankenfach, 1953-2008), letzterer durch ein persönliches Erlebnis, erst durch dieses archäo-logische Unternehmen. Klaus Heer war, wie sein heimatgeschichtlich erfahrener Vater, zunächst ausgebildeter Bäcker, bevor er aus gesundheitlichen Gründen Berufschullehrer wurde. Martin Nagel aus Arolsen hatte bereits zuvor zu den jüngeren Mitarbeitern der Ausgrabung Büraberg unter Norbert Wand gehört. Alle waren später auch im Forschungs-projekt +Holzheim aktiv. 
      Die organisatorische Leitung und fachliche Begleitung erfolgte durch das Vorgeschichtliche Seminar der Philipps-Universität Marburg, wodurch sich die Mitautorenschaft des Institutsleiters Prof. D. Otto-Herman Frey erklärt.

          © Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten. 

                                                                           Impressum:  Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-                                                                     Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist: Dr. phil. Johann-Henrich Schotten,  34560 Fritzlar-Geismar,

              E-Mail: holzheim@aol.com und fritzlar-fuehrungen@gmx.de         

                                   Titeldesign: nach Kathrin Beckmann                      

                                                                                        Dank an Horst Euler, Marlies Heer, Klaus Leise und Wolfgang Schütz für Hinweise und Tipps,                                                                                                                                                                                                           Johannes de Lange für die Scan-Vorlagen

                                                                    Die Seite ist nichtkommerziell und wird vom Verantwortlichen ausschließlich privat finanziert!