Vorbemerkung

Zu einer Zeit, als die Selbstständigkeit des ehem. Fürstentums Waldeck (wo es noch um 1925 eigene 5 Mark-Stücke gege-ben haben soll) gerade vollends in Preußen (Kurhessen) aufgegangen war, wirkte auch die Denkmalpflege, insbesondere die neue Bodendenkmalpflege noch recht eigentümlich und von Gero von Merhart in Marburg eher peripher beaufsich-tigt. Das zeigt sich auch bei der Publikation von Bodenfunden in den "Geschichtsblättern für Waldeck und Pyrmont", ei-nem regional eigenständigem Periodikum, das (unter leicht geändertem Namen) bis heute erscheint. Der zu Anfang er-wähnte Prof. Dr. Ernst Waldschmidt (1897-1985) gehörte zu einer angesehenen gewissermaß "schon immer" angesehenen Dynastie aus dem waldeckischen Bildungsbürgertum (hier: Indologe). Sein Nachfolger Felix Pusch (1886-1948), der in seiner Heimat auch als Naturforscher galt, war im Verlagsgewerbe tätig, und welcher Stelle sein Titel als "Staatl. Pfleger für kulturgeschichtliche Bodenaltertümer im Kreise der Eder" tatsächlich entstammt, ist heute schwer zu rekonstruieren. Auch sein Nachfolger, der Verleger und Drucker Rudolf Lorenz (1960-1979) aus Bad Wildungen, benutzte, mit Billigung des zeitgenössischen Landesamtes (L.A.) für Bodendenkmalpflege am Ketzerbach in Marburg, noch lange diese Ansprache. 

          © Urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. 

                                                                           Impressum:  Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-                                                                     Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist: Dr. phil. Johann-Henrich Schotten,  34560 Fritzlar-Geismar,

              E-Mail: holzheim@aol.com und fritzlar-fuehrungen@gmx.de         

                                   Titeldesign: nach Kathrin Beckmann                      

                                                                                 Dank an Karl Burchart, Horst Euler, Marlies Heer, Klaus Leise und Wolfgang Schütz für Hinweise und Tipps,                                                                                                                                                                                     Johannes de Lange für die Scan-Vorlagen

                                                                    Die Seite ist nichtkommerziell und wird vom Verantwortlichen ausschließlich privat finanziert!

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.