Vorbemerkung

Das Verständnis für die Geschichte des Umlandes von Fritzlar und (damit seiner politischen Situation) wäre sehr er-schwert, wenn man das Verhältnis zur im Westen benachbarten Grafschaft (ab etwa 1700: Fürstentum) Waldeck nicht einbeziehen würde. Die ursprünglich aus dem sächsischen Bereich stammende und heute noch existierende Familie hat bis in das 20. Jahrhundert eine besondere Rolle nicht nur in der regionalen Territorialgeschichte gespielt sondern verfüg-te auch bei Christianisierung und Reformation über eine eigentümliche Historie, welche ihre Position zwischen Mainz und Köln (bzw. Paderborn) widerspiegelte. 
      Lange wurde die territorial randständige Kirche des Klosters Netze aus dem 13. Jahrhundert als Grabstätte der Wal-decker Grafenfamilie genutzt, sodaß sich im Laufe der Zeit eine Reihe von wissenschaftlichen Fragen angesammelt hatte, deren Beantwortung man mit nötigen Renovierungs- und Grabungsmaßnahmen gegen Ende des 20. Jahrhunderts beant-worten zu können hoffte. Wie so viele Projekte "verlief" sich auch dieses im Sande privater, finanzieller und anderer Ge-schehnisse. Erst vor einigen Monaten wurde die Angelegenkeit ganz zufällig wieder akut und aktuell. Allerdings ist auch der Autor des folgenden Artikels erst kürzlich verstorben; es besteht aber eine gewisse Hoffnung, das diesmal das Unter-nehmen zu Ende geführt werden kann.

          © Urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. 

                                                                           Impressum:  Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-                                                                     Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist: Dr. phil. Johann-Henrich Schotten,  34560 Fritzlar-Geismar,

              E-Mail: holzheim@aol.com und fritzlar-fuehrungen@gmx.de         

                                   Titeldesign: nach Kathrin Beckmann                      

                                                                                 Dank an Karl Burchart, Horst Euler, Marlies Heer, Klaus Leise und Wolfgang Schütz für Hinweise und Tipps,                                                                                                                                                                                     Johannes de Lange für die Scan-Vorlagen

                                                                    Die Seite ist nichtkommerziell und wird vom Verantwortlichen ausschließlich privat finanziert!

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.